Am 5. November, fanden in der Zweichfachturnhalle der HAK-Feldkirchen die 20. Österreichischen Meisterschaften im Karate statt. Bei der Sportunion Bundesmeisterschaft heimsteten die Altmünsterer nochmals 7 Medaillen ein.


Am Samstag, 19.11.2011 fanden in der Sporthalle Frankenmarkt die diesjährigen Sportunion- Bundesmeisterschaften statt. Mehr als 220 Sportlerinnen und Sportler aus ganz Österreich waren dabei und zeigten beeindruckende Leistungen.


So auch die Sportler/innen aus Altmünster, mit 2x Gold, 4x Silber und 1x Bronze.
Unsere jüngsten Karateka Werl Viktoria und Shonthu Aazif boten eine gute Leistung. Shonthu belegt in der Kata U 12 am Ende Platz 5, nachdem er den Kampf um Bronze verloren hatte und Kumite U 12 Platz 7. Werl Viktoria U 10 schied leider in der 1. Runde aus.


Das Kata-Team mit Sperrer Hannah, Schäfl Verena, Wolfschluckner Carmen belegten in der allg. Klasse Platz 3.
Sperrer Hannah behielt ihre gute Form von der österr. Meisterschaft und holte sich in der Kata-Einzel U 18 wieder Gold. Bei der allg. Klasse gab es leider eine grobe Fehlentscheidung mancher Kampfrichter, das ihr das Aus in der 1. Runde bescherte.


Im Kumitebewerb U 18 gab es ebenfalls 1-2 Fehlentscheidungen, aber Sperrer H. holte sich Silber hinter Friedwanger aus Lambach und vor Hölz aus Wels.
Sperrer James trat mit verletzten Daumen in den Kata-Bewerben an. In der Kata U21 und allg. Klasse belegte er jeweils Platz 5. Mit der Kata-Team Wettkampfgemeinschaft Altmünster/Wels holte er bei der U21 und allg. Klasse jeweils Silber.


Ebenfall Silber holte sich Werl Hans Jürgen in Kumite sen. + 84 kg.


Am Ende legte Wilma Scheucher noch eins drauf und holte sich nach fast 5 wöchiger Verletzungspause Gold in der Kata + 35 vor Thajer (St. Pölten), Schuster (Pinzgau) u. Salfinger (Grieskirchen).


Danke für die kräftige Unterstützung von unserem Union Obmann Hannes Schobesberger und Union Obrfrau Karin Führer.

 

 v.l.n.r. Sperrer James, Sperrer Hannah, Schäfl Verena,

Wolfschluckner Carmen, Shonthu Aazif, Wilma Scheucher; Werl Hans-Jürgen

Am 5. November, fanden in der Zweichfachturnhalle der HAK-Feldkirchen die 20. Österreichischen Meisterschaften im Karate statt.
300 Sportler aus 42 Vereinen aus ganz Österreich haben über 420 Nennungen abgegeben. Die Besten der Besten kämpften um die begehrten Titel, die auch die Grundlage für die Nominierung für Europa- und Weltmeisterschaften darstellen. Umso erfreulicher ist das Ergebnis für die Sportler der Karate Sportunion Altmünster.


Hannah Sperrer legte gleich einen sehr guten Saisonstart hin. Sie startete heuer in der nächsten Altersklasse U 18. In der Kata. Die 1. Runde gewann sie gegen Markovic NÖ mit 4:2, danach gewann sie gegen Silli NÖ mit 3:2, um den Einzug ins Finale fertigte sie Ilic NÖ mit 4:1 ab. Im Finale stand sie dann der NÖ Mayerhofer gegenüber. Hier musste sie sich leider geschlagen geben.


Überglücklich bereitete sich Sperrer Hannah auf den Kumitebewerb vor. In der Gewichtsklasse U 18 - 53 kg war der 1. Kampf sehr spannend. Hannah besiegte Rieder aus Götzis mit 3:2. Im Finale traf sie auf Ilic aus NÖ, sie gewann mit 3:0 und holte sich den Meistertitel. Sie löste somit das Ticket für die ESKA - EM, die vom 24.11. - 27.11.11 in Polen stattfindet.


Die Kata WG (Altmünster/Wels) U21 mit Sperrer James, belegte hinter Feldkirchen und Karate-Do Wels den 3. Platz. Im Bewerb Kata-Einzel U 21 verlor Sperrer J. die erste Runde gegen Auinger V. aus Attergau und kam zum Schluss noch in die Trostrunde, wo er die erste Runde gewann und dann im Kampf um den 3. Platz leider knapp verlor. Am Ende belegte er Rang 5. Durch eine Verletzung am Daumen konnte Sperrer James heuer im Kumitebewerb leider nicht antreten und seinen Meistertitel vom Vorjahr verteidigen. Er startet ebenfalls bei der ESKA - EM in Polen.


Shonthu Aazif sorgte für die nächste Sensationen der Meisterschaft: Der 10-jährige, der noch nicht lange Leistungssport betreibt, war in der Kata U12 in einem starken Starterfeld von 36 Sportlern. Er gewann die ersten beiden Vorrunden gegen Kühnel (Salzbg.) und Hendy (Wien). Im Semifinale traf er auf den Welser Traunbauer Felix, dem er sich leider geschlagen geben musste. Shonthu kam in die Trostrunde, in der er allerdings über den 7.Platz nicht hinauskam, trotzdem eine tolle Leistung von ihm. Aazif. Shonthu trat auch im Kumite- Einzel U 12 an. Die 1. Runde verlor er gegen den späteren Gewinner Dujic aus Vorarlberg. In der Trostrunde um Platz 3 konnte er sich leider gegen El Mahstawy (Wien) nicht durchsetzen. Aazif belegte am Ende den 5. Platz.

1100 Sportler aus 26 Nationen waren diesmal bei den Austian Junior Open am Start.
In der tollen Athmosphäre der Walserfeldhalle - vorbereitet vom Team des Salzburger Karateverbandes unter Leitung von Christian Reiter - lieferten unsere jungen Sportlerinnen und Sportler Höchstleistungen. Dies ist eines der größten Jugendturniere Europas.
In den Kata-Einzelbewerben lief es diesmal für die Sportler und Sportlerinnen der Karate Sportunion Altmünster nicht so gut. Rotzinger Linda kam im U21-Kata-Bewerb (23 Starterinnen) über die Deutsche Forster Jennifer nicht hinaus, Sperrer Hannah scheiterte im U18-Kata-Bewerb (30 Starterinnen) in der Vorrunde an der Engländerin Shaikh Nuri.


Dafür konzentrierten sie sich voll und ganz auf den Kata-Team-Bewerb U21. Das Team mit Sperrer Hannah, Kamesberger Helena und Rotzinger Linda wurde erst 1 Tag vorher zusammengesetzt, da 2 Team-Mitgliederinnen krankheitsbedingt ausfielen. Hier holten sie sich Bronze hinter St. Pölten und der Schweiz.
Überzeugen konnten diesmal wieder die Geschwister Sperrer Hannah und James. In ihrer Königsdiziplin Kumite kämpften sich beide bis ins Finale vor. Sperrer Hannah besiegte in den Vorrunden in der Klasse U 18 - 53 kg die Schweizerin Schlumpf A., Jugo H. aus Niederland und Storzer K. aus Wien, bis sie im Finale Vanzhura Anastasiya aus der Ukraine gegenüberstand. Hannah musste sich am Ende knapp geschlagen geben. Sie belegte aber den hervorragenden 2. Platz.


Ihr Bruder James gewann alle 4 Vorrundenkämpfe gegen Oswald P. (Deutschl.), Waltert M. (Schweiz), Burke M. (England) und schließlich noch Auinger V. Attergau. Im Finale traf er dann auf Karaqi Alvin aus dem Kosovo, dem er leider unterlag.

Sperrer J. holte sich nach hervorragenden Leistungen ebenfalls Silber.

 

v.l.n.r. Rotzinger Linda, Kamesberger Helena, Sperrer Hannah, Sperrer James

 

 

2x Gold und 1x Bronze bei der Österreichischen Karate-Meisterschaft bzw. Karate-Staatsmeisterschaft gab es für die Sportler der Sportunion Altmünster.

Am Samstag, den 16.4.2011 wurden in Fürstenfeld (Steiermark) die Österreichischen Staatsmeister und Österr. Meister in Karate ermittelt.
Bei dieser hochkarätig besetzten Staatsmeisterschaft war auch erstmals das Kata-Damen-Team mit Sperrer Hannah, Wolfschluckner Carmen, Schäfl Verena von der Karate-Sportunion Altmünster aktiv dabei.


In der ersten Runde hätten sie gegen die Mannschaft aus Wals antreten müssen, aber durch eine Verletzung einer Sportlerin kamen sie in die nächste Runde. Dort erwarteten sie die späteren Staatsmeister aus St. Pölten. Am Ende holten sie sich die Bronzmedaille.


Im Kata-Einzel-Bewerb Herren sen. verlief die 1. Runde für Sperrer James nicht sehr positiv da er gleich einen starken Gegener aus St. Georgen hatte.
In der 1. Vorrunde im Kumite-Bewerb - 75kg war sein Gegner der spätere Staatsmeister Auinger. Sperrer kam in die Trostrunde, wo er den ersten Kampf klar gegen Posada aus Floridsdorf gewann. Im Kampf um den 3.Platz verlor er in der Verlängerung nach einer 1:0 Führung dann in der letzten Minute noch mit 1:2 gegen Süssenbacher aus der Steiermark. Er belegte am Ende den tollen 5.Platz.


Im Rahmen der Staatsmeisterschaft gab es auch die österr. Meisterschaft, bei der Wilma Scheucher ihren Titel vom vorigen Jahr in der Kata + 45 Jahre bravourös verteidigte. Sie gewann die Vorrunde gegen Thajer aus St. Pölten und stand im Finale der Grieskirchnerin Salfinger gegenüber, welches sie für sich entschied.


In der Kata + 35 gewann Scheucher die beiden Vorrunden gegen Hoerner aus Gleisdorf und Forkl aus Grieskirchen.
Die Finalgegnerin hieß wiederum Salfinger. Scheucher bewies ihre Nervenstärke und konnte sich am Ende über 2 österr. Meistertitel freuen.

 

Wolfschluckner Carmen, Schäfl Verena, Scheucher Wilma, Sperrer Hannah, Sperrer James

 

 

Toller Auftakt ins neue Sportjahr der Karate Sportunion Altmünster!
3x Gold, 1x Silber und 1x Bronze für die leistungsstarken Karateka bei der OÖ Landesmeisterschaft Nachwuchs und allg. Klasse 2011

Mehr als 140 Karateka aus 15 oberösterreichischen Vereinen kamen - begleitet von ihren Eltern und Trainern - ins Budokan zur Landesmeisterschaft 2011.
Mit mehr als 220 Nennungen in 44 Kategorien waren das diesjährige Landesturnier stark besetzt. Nach der Landeshymne und der traditionellen Begrüßung wurde durch den Präsident Hr. Konsulent Ing Karl Hillinger diese Meisterschaft eröffnet.


Der Wettkampf startete wie gewohnt mit dem Nachwuchs der Buben und Mädchen in den Kata-Einzel-Kategorien U 10 - U 21. Erstmals am Start in einer neuen Altersklasse U 12 war Shonthu Aazif. Er verlor leider den ersten Kampf gegen den späteren Landesmeister Pichler aus Attergau. Shonthu kam noch in die Trostrunde und musste sich am Ende in der Kata mit Platz 7 zufrieden geben. Im Kumitebewerb war auch das Glück nicht an Shonthu's Seite. Den ersten Kampf verlor er nur mit 0:1 an Pichler Dominik aus Lambach. Am Ende reichte es auch nur für Platz 7.

Für Sperrer Hannah lief es an diesem Tag sehr gut. Im Katabewerb U 18 gewann sie die erste Runde klar mit 5:0. Im Finale musste sie gegen die Linzerin Hagleitner antreten, gewann dieses auch klar mit 5:0. Somit war der Grundstock für die Medaillen gelegt.
Für Sperrer lief es natürlich im Kumitebewerb ebenso gut weiter. Als erste Gegnerin hatte sie die Kata-Gegnerin Hagleitner und setzte sich klar durch. Im Finale war die nächste Gegnerin Hölzl aus Wels. Den Kampf gewann Sperrer mit 6:0. Sperrer wurde Zweifache Nachwuchs-Landesmeisterin!
Ihrem Bruder Sperrer James erging es in der Kata U 18 nicht so gut er belegt am Ende nur Platz 7.
Dafür gewann er im Kumite U 18 seine beiden Kämpfe gegen den Welser Vlacic und Erlenwein M.
Somit wurde James auch heuer wieder Nachwuchs-Landesmeister in Kumite.

Nachwuchs-Vizelandesmeister wurde das neue Kata-Team mit Rotzinger Linda, Kamesberger Helena, Bolter Lisa im Team U21 Bewerb.
Sie bezwangen in der 1. Runde das Team aus Lambach und hatten im Finale gegen das starke und erfahrenere Team aus Grieskirchen als Gegnerinnen.
Im Kata-Einzel U 21 belegte Rotzinger Linda den 5.Platz.


In der allgemeinen Klasse der OÖ Landesmeisterschaft waren Sperrer Hannah, ihr Bruder James und Rotzinger Linda auch am Start.
Im Bewerb Kata-Einzel Damen verloren Sperrer und Rotzinger die erste Runde. Beide hatten dann noch die Chance in der Trostrunde, wo Rotzinger L. den 7. Platz belegte.


Sperrer H. feierte einen persönlichen Erfolg gegen die Grieskirchnerin Schweizer M. in der Trostrunde. Den Kampf um den 3. Platz verlor sie nur knapp gegen Matzka aus Attergau mit 2:3 Punkten. Am Ende musste sie sich mit Platz 5 begnügen.
Ebenso den 5.Platz im Kata-Einzel Herren gab es für Sperrer James.


Im Bewerb Kata-Team Herren belegten Sperrer James, Bumberger Andreas, Adlberger Tobias mit der Wettkampfgemeinschaft (WG) Altmünster-Schwanenstadt-Seibukan Linz den 3. Platz.

 

Sperrer James, Sperrer Hannah, Rotzinger Linda, Kamesberger Helena, Bolter Lisa

 

 

Wieder Medaillenregen bei der Sportunion Bundesmeisterschaft für die Karateka der Sportunion Altmünster.

Bei der Sportunion Bundesmeisterschaft 2010, die Letzte des Jahres hatten die Karateka aus Altmünster 7 Medaillen im Gepäck.

Den Anfang des Medaillenregens machte unser jüngster Karateka - Shonthu Aazif in der Kata-U10. Da spielt die Nervosität noch eine große Rolle. Durch eine kleine Unachtsamkeit in der 2. Runde schaffte er es leider nicht ins Finale. Er holte sich somit Bronze. Im Kumite Bewerb verlor Aazif leider den ersten Kampf ganz knapp und belegte am Ende Platz 5.

Mit drei Medaillen war Hannah Sperrer die erfolgreichste von den Altmünsterern.
Sie holte Gold in der Kata U 18 vor der Steirerin Karlon Patrizia und der Salzburgerin Priewasser Julia. Das Finale war sehr spannend, beide Kämpferinnen zeigten die gleiche Kata, Sperrer gewann am Ende mit 3:2.
Die zweite Medaille holte Sperrer H. im Kumitebewerb. Hier verlor sie leider nur knapp 2 Kämpfe und musste sich mit Bronze zufrieden geben.

Das Kata-Team mit Sperrer Hannah, Wolfschluckner Carmen und Schäfl Verena, gewann die Vorrunde gegen die Salzburger und mussten dann im Finale gegen ein starkes Team aus Grieskirchen antreten. Im Finale muss jedes Team erst die Kata und dann im Anschluss gleich mit Bunkai (realistische Anwendung) zeigen. Am Ende wurde es Silber.

Schäfl Verena gewann in der Kata-Einzel U 18 die 1. Runde gegen Gruber V. (Attergau), musste sich aber in der nächsten Runde um den Einzug ins Finale knapp der Salzburgerin Langhammer geschlagen geben. Am Ende sicherte sich Schäfl V. Bronze.

Silber gab es für Rotzinger Linda im Bewerb Kata-Einzel U 21.
Sie war auch noch in der Allg. Klasse am Start wo sie die Vorrunde gegen Gruber (Attergau) gewinnen konnte. In der 2. Runde hatte sie eine Sportlerin aus dem Nationalteam als Gegnerin. Rotzinger verlor diese Runde und hatte die Chance in der Trostrunde. Leider hatte sie es hier um den Kampf der Bronzemedaille auch nicht leichter. Am Ende belegte sie Platz 5.

Zum Abschluss holte Scheucher Wilma noch Gold in der Kata-Sen. + 35. Sie gewann ihre Runden jeweils klar mit 5:0.

Rückblickend gesehen war dieses Sportjahr ein sehr erfolgreiches für die Karate-Sportunion Altmünster.

 

v.re.n.li. Rotzinger Linda, Wolfschluckner Carmen, Sperrer Hannah, Schäfl Verena, Shonthu Aazif, Scheucher Wilma

 

 

James Sperrer Karate-Vizeeuropameister in Kumite Team Austria und Bronze in Kumite Einzel.

Der Altmünster Karate-Kämpfer James Sperrer von der Karate - Sportunion Altmünster errang bei der ESKA-EM bei den Kadetten einmal Silber und Bronze.

Durch das tolle Abschneiden bei der Österr. Karate-Nachwuchsmeisterschaft hatte sich James Sperrer für die ESKA EM in Koblenz qualifiziert und war gleich bei 3 Bewerben am Start.

In der Klasse Kadetten Kumite Einzel kämpfte sich Sperrer bis ins Finale der besten 3 vor.
Er musste nur noch 2 Kämpfe gegen den Kämpfer aus Portugal Neves Joäo und dem Deutschen Quint Niklas gewinnen. Dieser Traum wurde ihm aber verwehrt, da er im Österr. Kadetten- Team ebenfalls am Start war. In dieser Begegnung um den Einzug ins Finale verletzte sich Sperrer am Fuss und zog sich am Mittelfussknochen eine Fraktur zu und konnte deshalb im Einzel nicht mehr weiterkämpfen. Er musste sich am Ende in Kumite-Einzel mit Platz 3 zufrieden geben.
Das Österr. Kumite-Team mit Sperrer J. Sammer M. Jezdik A. und Erlenwein Ch. belegte hinter Portugal und vor Deutschland Platz 2.
Ein super Erfolg für Sperrer James. Im Bewerb Kadetten -Kata-Einzel schied Sperrer leider in der 2. Runde aus.
Gratulation gilt auch den Bundestrainern die große Arbeit geleistet haben.

 

v. li. n. re. österr. Karate Team Kadetten Sammer Mathias, Sperrer James,

Jezdik Alexander, Erlenwein Christoph

 

 

2x Gold und 1x Silber bei Österr. Karate Nachwuchsmeisterschaft für die SportlerInnen und Sportler von der Karate Sportunion Altmünster
Um 8 Uhr starteten in der sehr toll vorbereiteten Halle der Sportmittelschule Wels-Pernau die Bewerbe der 19. Österr. Karate-Nachwuchsmeisterschaft.

Die Sportlerinnen und Sportler aus den Bundesländern wurden von der Hallensprecherin Heidi König-Porstner begrüßt und wünschte allen einen spannenden und erfolgreichen Turnierverlauf. Nach dem Abspielen der Bundeshymne starteten auf den vier Tatamis die Bewerbe mit den Kata-Vorführungen.
Im Bewerb Kata-U16 waren 26 Sportlerinnen am Start mitunter auch Hannah Sperrer. Sie legte einen guten Start hin und erkämpfte sich den Poolsieg. Im Finale stand sie Julia Rath aus Kärnten gegenüber. Es war sehr spannend. Schlussendlich musste sie sich der Kärntnerin ganz knapp mit 3:2 geschlagen geben. Hannah holte sich somit Silber.


Sperrer H. war dann noch mit ihren Vereinskolleginnen Schäfl Verena und Wolfschluckner Carmen im Kata Team U 18 Bewerb am Start. In diesem Bewerb holten sie voriges Jahr Bronze. Heuer wollten sie mehr und gaben ihr bestes. In der ersten Runde konnten sie sich gegen ein starkes Kata-Team aus Höchst (Vorarlberg) behaupten und standen im Finale dann gegen das Kata-Team Hayashi (Niederösterreich) gegenüber. Im Finale mussten sie nach ihrer Vorführung der Katadiese noch mit Bunkai (realistische Anwendung) präsentieren. Am Ende gewannen sie mit 3:2 und wurden somit Österr. Nachwuchsmeister.
Sperrer James war im Bewerb Kata U18 am Start und begann diesen auch mit einem Sieg in den ersten beiden Vorrunden gegen 2 Schwanenstädter. Im Kampf um den Einzug ins Finale hatte er bei der Präsentation der Kata ein kurzes Blackout und machte mit einer falschen Technik weiter. James hatte noch die Chance in der Trostrundewo er Rangger Philipp aus Vorarlberg leider unterlag. Am Ende belegte Sperrer James Platz 5.


Im Kumite U 18 -76kg marschierte James Sperrer von der ersten Runde an mit klaren Siegen bis ins Finale vor. Dort stand er Fleisch Rene aus Götzis gegenüber. Der Finalkampf war sehr spannendaber Sperrer James konnte sich durchsetzen und gewann mit 3:1 und verteidigte den Kumite Meister-Titel vom vorigen Jahr bravourös.

 

Foto v.li.n.re.: Sperrer James, Schäfl Verena, Sperrer Hannah, Wolfschluckner Carmen

 

 

Große Erfolge für die Altmünsterer Karatekas bei der Union Landesmeisterschaft in Frankenmarkt Mit 3x Gold, 2x Silber u. 3x Bronze beendeten die Sportler u. Sportlerinnen der Karate Sportunion Altmünster ihr erfolgreiches Sportjahr 09/10.
Traditionell am 1. Samstag im Juli wurden die Karate-Landesmeisterschaften der Sportunion OÖ durchgeführt. Stefan Mayr und sein Team von Kiai Karate-do luden die Union-Karatevereine nach Frankenmarkt in die toll vorbereitete Sporthalle ein, um sich im sportlichen Wettkampf zu messen.

 

Ca. 120 Sportlerinnen und Sportler aus 10 Sportunion-Karate-Vereinen reisten nach Frankenmarkt im Hausruckviertel zur diesjährigen Landesmeisterschaft. Das Turnier wurde um 10 Uhr mit den Kata-Bewerben der Kinder (weiblich, männlich) eröffnet, anschließend folgten die Teambewerbe. Mit großem Einsatz zeigten die Karateka den Kampfrichtern ihre Kata-Demonstrationen, wobei aber doch manchmal die hohe Konzentration und Aufregung die eine oder andere "neue" Technik oder Interpretation in die Vorführung hineinschmuggelte :) Großen Einsatz zeigten auch die Sportler und Sportlerinnen von der Karate Sportunion Altmünster in der Kata.

 

Shonthu Aazif (Kata-U10) verpasste durch Nervosität und Unkonzentriertheit nach 2 gewonnenen Runden den Einzug ins Finale. Er setzte sich aber in der Trostrunde gegen Peyer aus Lambach durch und sicherte sich den 3. Platz.

 

 

Sperrer Hannah (Kata-U16) gewann souverän die ersten beiden Runden. Im Finale war sie leicht unkonzentriert und musste den Platz ganz oben auf dem Stockerl der Rohrbacherin Pernsteiner überlassen. Hannah musste sich mit Platz 2 zufrieden geben.

 

 Sperrer James Bewerb Kata-U18 war ein reines Schwanenstädter-Duell mit 1 Altmünsterer Beteiligung. Die 1. Vorrunde gewann er klar und die nächste Runde um den Einzug ins Finale verlor er. James hatte in der Trostrunde die Chance auf Platz 3, welche er für sich entschied.

 

Das Kata-Team mit Sperrer Hannah, Schäfl Verena, Wolfschluckner Carmen waren die klaren Favoriten unter den 5 Teams. Sie holten sich souverän Gold vor den Teams aus Schwanenstadt und Attergau.

 

Wolfschluckner Carmen war auch noch in der Kata-female-Sen. Erfolgreich. In der ersten Runde hatte sie gleich eine starke Gegnerin aus Wels. In der Trostrunde um Platz 3 konnte sie sich gegen Schmidt aus Gampern durchsetzen.
Unser Neuling Werl Hans-Jürgen war das zweite Mal am Start bei einer Meisterschaft. Er startete in Kata-male Unterstufe (Gelbgurt – Grüngurt) und konnte sich in den ersten beiden Runden klar durchsetzen. Im Finale gewann er auch mit 3:2 gegen den Grieskirchner Huemer und holte sein erstes Gold.

Am Nachmittag wurde der Wettkampf mit den Kumite-Bewerben der unterschiedlichen Alters- und Gewichtsklassen fortgesetzt. Auch hier wurde mit höchstem Einsatz gekämpft.

Werl Hans-Jürgen behielt auch im Kumitebewerb seine Nervenstärke. Ebenfalls in der Unterstufe hatte er in der 1.Runde ein Freilos. Den Kampf um den Einzug ins Finale gewann er gegen einen Kämpfer aus Lambach. Im Finale stand er wieder einen Lambacher (Siegl Peter) gegenüber. Der Kampf ging in der regulären Zeit unentschieden aus. In der Verlängerung machte dann Hans-Jürgen alles klar. Somit holte er sein zweites Gold an diesem Tag.

Sperrer James kämpfte in der Klasse U 18 und gewann die beiden Vorrunden gegen 2 Schwanenstädtern. Im Finale kämpfte er auch gegen den Schwanenstädter Erlenwein Ch. musste ihm aber den Vortritt auf dem obersten Stockerlplatz lassen. Es wurden leider einige Treffer von James, die wertbare Techniken waren, leider nicht gegeben. Er musste sich mit Silber zufrieden geben.
Es war ein sehr erfolgreiches Sportjahr. Ein großer Dank gilt vor allem den Eltern, denn sie haben durch ihren Anteil an den Erfolgen der Sportler und Sportlerinnen dazu beigetragen.

von li. nach re. Werl Hans-Jürgen, Wolfschluckner Carmen, Schäfl Verena, Sperrer Hannah, Shonthu Aazif, Sperrer James

 

 

Wieder Erfolge beim Karate Eurocup für die Karatekas der Karate Sportunion Altmünster. Insgesamt kamen sie mit 11 Medaillen nach Hause.

Die Erfolgssträhne reißt nicht ab. Die Altmünsterer waren beim Karate Eurocup in Mittersill, an dem insgesamt über 400 Karatekas aus 9 Nationen teilnahmen.


Es waren spannende Wettkämpfe in den Berwerben Kata und Kumite zu sehen. Die erfolgreichsten der Altmünsterer waren die Geschwister Sperrer Hannah und James.


Den Beginn machte Sperrer Hannah in Kata U 16 sie verpasste leider den Einzug ins Finale und holte sich das erste Bronze.
In Kata U 18 gewann Schäfl Verena gegen ihre Vereinskollegin Wolfschluckner Carmen ebenfalls Bronze. Wolfschluckner und Rotzinger Linda ebenfalls Kata U 18 belegten beide den 5. Platz.


Schäfl, Wolfschluckner und Rotzinger starteten bei der Kata Senioren, wo Wolfschluckner und Rotzinger im Kampf um den 3. Platz starke Gegnerinnen hatten. Auch hier wurden sie ausgezeichnete 5.


Im Bewerb Kata-Team Senioren mit (Sperrer H. Wolfschluckner C. Schäfl V.) mussten sich die Altmünsterinnen gegen 2 Team aus Grieskirchen behaupten. Die erste Runde ging an sie, im Finale mussten sie sich dann geschlagen geben. Dennoch holten sie Silber.
Ebenfalls Silber gewann Scheucher Wilma in der Kata + 35, durch eine fatale Fehlentscheidung zweier Kampfrichter musste sie die Goldene einer Grieskirchnerin überlassen.


Sperrer James holte das erste Gold in der Kata U 18, er gewann beide Runden überlegen. Silber gewann er in der Kata-Senioren.
In den Kumitebewerben waren die Geschwister Sperrer in ihrem Element.


James Sperrer stand im Finale Kumite Open U 18, einem Kämpfer aus Slovenien gegenüber, der ihm in den letzten 30 Sekunden einen zu harten Schlag versetzte, worauf James zu Boden ging. Durch diese zu starke Technik wurde der Slovene disqualifiziert und Sperrer bekam die Goldmedaille zugesprochen.
Bronze gewann er noch im Kumite U 18 - 76 kg und mit dem Kumite-Austria-Team U 18.


Hannah Sperrer gewann auch noch 2x Bronze in ihrer Gewichtsklasse U 16 - 54 kg und mit dem Kumite-Austria-Team U 16.

 

 

Erfolgreiche Ausbeute für die Karatekas der Sportunion Altmünster beim 10. intern. Shotokan Cup und zugleich 2. österr. Shotokanmeisterschaft 2010.

Mit 5 Gold, 1 Silber und 3 Bronzemedaillen kehrten die KaratesportlerInnen aus St. Georgen/Attergau zurück.
Über 300 SportlerInnen aus 27 Vereinen waren beim intern. Shotokancup / Shotokanmeisterschaft am Start, darunter auch 8 Karatekas von der Sportunion Altmünster.


Den Anfang machte Shonthu Aazif in der Kata-Einzel U 10. Aazif gewann die 1. Vorrunde und kam unter die besten Acht. Er verpasste leider nur knapp das Finale der besten 4 und belegte aber den hervorragenden 5. Platz.


In der Kata Herren B war erstmals Werl Hans-Jürgen dabei, er gewann diesen Bewerb und holte die 1. Goldene für Altmünster.
Bei den Kata-Damen B holte sich Rotzinger Linda die Silbermedaille, sie verpasste Gold nur um ein Zehntel.


Im Bewerb Kata-Junioren weibl. U 18 waren Wolfschluckner Carmen, Schäfl Verena und Rotzinger Linda am Start. Sie hatten sehr starke Gegnerinnen, am Ende belegten sie die Plätze 5 - 7. Schäfl Verena erreichte bei der österr. Shotokanmeisterschaft den 4.Platz.
Schäfl, Wolfschluckner und Sperrer Hannah holten sich im Kata-Team mixed U 18 die Bronzene.


Hannah Sperrer U 16 und ihr Bruder James Sperrer U 18 belegten beide in der Kata Einzel den 3. Platz.
Im Kumite - Bewerb gewann Sperrer H. ihre 3 Kämpfe souverän und holte sich Gold.
Ihr Bruder James tat ihr dies nach und sicherte sich auch nach 3 Kämpfen die Goldene.


Zu guterletzt holte Wilma Scheucher auch im Kata-Einzel + 35 wieder Gold und im Kata-Team mixed war sie mit der WG (Wettkampfgemeinschaft) Altmünster/Attergau erfolgreich und holte auch Gold.


Es war ein sehr erfolgreicher Tag und eine tolle Vorbereitung für den Eurocup, der am kommenden Samstag in Mittersill stattfindet.

 

 

Am 10. April 2010 – fanden in Wels im Budokan die österreichische Staatsmeisterschaft bzw. öst. Meisterschaft 2010 statt.
Mehr als 100 Karateka aus 32 Vereinen aus ganz Österreich kämpften in 18 verschiedenen Bewerben um die Titel.

James Sperrer und Wilma Scheucher von der Sportunion Altmünster waren am Start. Sperrer J. musste sich im Bewerb Kata- allgem. Klasse gegen sehr starke Gegner durchsetzen, was ihm leider nicht ganz gelang. Er verlor die erste Vorrunde und sein Gegner kam leider nicht bis ins Finale, sonst hätte James noch in der Trostrunde eine Chance gehabt.


Wilma Scheucher trat trotz Knieproblemen in den Bewerben Kata +35 und +45 an. Im ersten Bewerb verlor sie die erste Begegnung nur knapp mit 2:3 und verschenkte somit das erste Gold. Die nächsten 2 Runden gewann sie und holte sich somit die Bronzemedaille.
Bei der Altersklasse +45 gewann sie die erste Runde mit 3:2 und die anderen souverän und holte sich somit den österr. Meistertitel.
Dank der großartigen Betreuung von ihrem Masseur Prascheseits Wolfgang und Dr. Mahringer, war es ihr möglich so eine hervorragende Leistung zu bringen.

 

Wilma Scheucher

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

342 junge Karatesportlerinnen und -sportler (476 Nennungen) von 43 Österreichischen Karatevereinen kämpften am Samstag in der Walserfeldhalle in Salzburg / Wals um die begehrten Titeln.


Dieses wichtige Turnier dient auch als Basis für die Nominierung ins Österreichische Jugend Nationalteam.

Besonders erfreulich war der Wettkampf für unseren Nachwuchs aus Altmünster, da sie sehr motiviert von den Erfolgen am Vortag waren.
Das Kata Damenteam U18 mit Schäfl Verena, Wolfschluckner Carmen und Sperrer Hannah holten sich Bronze.


Zur gleichen Zeit trumpfte auch Sperrer James auf und holte sich im Bewerb Kata Team U18 in der WG mit Schwanenstadt und Wels ebenfalls Silber.

Im Kata-individual female U 16 kam Sperrer Hannah in die Trostrunde, belegte dort letztendlich Rang 5.


Ihr Bruder schied leider in der 1. Runde aus, wobei die Entscheidungen der Kampfrichter bei vielen nicht verständlich waren.

Auch in den starkbesetzten Einzelbewerben waren die Leistungen über den gesteckten Zielen. Hannah Sperrer und James Sperrer erkämpften sich nach spannenden souverän den Österr. Meistertitel im Kumitebewerb.

 

Auch hier belegten wir im Medaillenspiegel den 13. Platz von 35 Vereinen.

Die Trainerin und Eltern freuten sehr sich mit den erfolgreichen SportlerInnen.

 

Die OÖ Nachwuchsmeisterschaften in Budokan wurden in Wels durchgeführt. Besonders erfreulich die hohe Teilnehmerzahl. Über 140 junge Karatesportlerinnen und -sportler aus 16 OÖ Karatevereinen nahmen an den OÖ Nachwuchs-Landesmeisterschaften teil.

 

Reichlich Medaillen und Meistertitel gab es für die jungen Karatekas der Sportunion Altmünster. Voran das Geschwisterpaar Sperrer Hannah und James.
Hannah legte gleich einen guten Start in der Kata-individual female U 16 hin. Sie gewann Runde für Runde und war somit im Finale, dass sie auch gewann.
Hiermit war der erste OÖ. Nachwuchsmeistertitel gewonnen.


Sie setzte noch eines drauf, im Bewerb Kumite (Kampf) U16 holte sie sich nach einem spannenden Finale den 2. Meistertitel.

Im Kata Team U 21, mit Schäfl Esther und Verena stand sie ebenfalls im Finale, mussten sich dann dem Team aus St. Georgen geschlagen geben.
Sie wurden Vize-Nachwuchsmeister.

 

Hannah's Bruder James wurde ebenfalls im Kumite U 18 Bewerb OÖ. Nachwuchsmeister. Er zeigte hervorragende Kämpfe.
In der Kata individual male U 18 und Kata Team WG (Wettkampfgemeinschaft - Altmünster, Schwanenstadt, Wels) musste er sich mit Platz 2 zufrieden geben.


Weiter Platzierungen unserer jungen Karatekas:
5. Platz Schäfl Verena Kata U18
5. Platz Shonthu Aazif Kata U 10
7. Platz Rotzinger Linda Kata U 18

Im Medaillenspiegel landeten wir im vorderen Drittel.

 

05. Juli 2009 - Am Samstag fanden in der Sporthalle Frankenmarkt die diesjährigen Karate-Landesmeisterschaften der Sportunion statt.

Tolle Wettkämpfe bei den diesjährigen Union Karate Landesmeisterschaften in der Sporthalle Frankenmarkt. Viele Nachwuchstalente kämpfen um ihre Platzierungen.

Nachdem die Union Landesmeisterschaften durch den Obmann des Vereins Kiai Karate do Frankenmarkt Stefan Mayr, Union Landesfachwart Mag. Ewald Roth und Union Vizepräsident Konsulent Jörg Dietz eröffnet wurde, startete das Turnier traditionell mit den Kata-Bewerben.

Gerade hier zeigten sich einige begeisterte und talentierte Nachwuchs-Karatekas mit großem Zukunftspotential.
Mit den dritten Platz in der Medaillenliste war die Sportunion Altmünster vorne dabei.

Insgesamt gab es 4 Gold-, 1 Silber- und 3 Bronzemedaillen.
Besonders hervorzuheben sind wieder einmal das Geschwisterpaar Sperrer Hannah und James.
Hannah holte sich in den Kata- und Kumite- U16 Einzelbewerb jeweils Gold.

In Kumite (Freikampf) wurde es wieder einmal sehr spannend. Nachdem es 5:5 stand machte sie in der letzten Sekunde einen Punkt und holte sich somit den Sieg.
James gewann ebenfalls in Kata- und Kumite-Einzel U 18 Gold.

Silber holte sich das Kata-Team mit Schäfl Esther und Verena und Sperrer Hannah.
Die Bronzemedaillen gingen an Schäfl Verena und Rotzinger Linda beide Kata-Einzel U 18, Wolfschluckner Carmen Kata-Einzel U 16.
Die Freude in den Gesichtern der Karateka über ihren Erfolg und der kräftige Applaus des Publikums zeigten deutlich den Stellenwert eines solchen Turniers und waren der verdiente Lohn für die zahlreichen Trainingsstunden und die Aufregung vor dem eigenen Start.
Einen wesentlichen Anteil an den Erfolgen haben die Trainer und Trainerinnen, sowie die Eltern, die ihren Kindern und Jugendlichen die Ausübung der Kampfkunst Karate ermöglichen, sie zu den Trainings bzw. zu den Wettbewerben begleiten und dafür sehr viel Zeit aufwenden - allen ein herzliches Dankeschön dafür!

Nach diesem erfolgreichen Sportjahr wünschen wir den SportlerInnen und deren Eltern einen schönen Sommer und erholsame Wochen.


Schäfl Verena, Wolfschluckner Carmen, Sperrer Hannah, Sperrer James, Schäfl Esther, Rotzinger Linda

 

 

Im schönen Attergau fand der 9.Internationale Shotokancup - 1.Österreichische Shotokanmeisterschaft statt.

Erfolgreich auch für die SportlerInnen der Karate Sportunion Altmünster - 1x Gold und 4x Bronze!
Erstmals wurde am Samstag, den 6.Juni 2009 der Internationale Shotokan Cup auch als offizielle Österreichische Shotokan Meisterschaft durchgeführt. Dank Franz und Georg Schachl war es wieder einmal ein sehr gut organisiertes Turnier.

Der Präsident des Österreichischen Karatebundes Herr Konsulent Ing. Karl Hillinger konnte 197 Teilnehmer (303 Nennungen) aus 5 Nationen begrüßen. Nationalteamsportler aus Österreich, Schweiz, Deutschland, Ungarn und Rumänien kamen in den schönen Attergau.

Das Niveau war sowohl in den Katabewerben wie auch im Kumite sehr hoch. Nach den Kata Einzel- und Mannschaftsbewerben am Vormittag konnten die vielen Zuschauer am Nachmittag spannende Kumitekämpfe sehen. Junge begeisterte Karatesportler überzeugten mit hohem technischem Können.
Ergebnisse von Internationalen Shotokancup 09:

3. Platz: James Sperrer Kata-Einzel U18 und Kumite-Einzel U18;
  Schäfl Esther, Schäfl Verena, Sperrer Hannah Kata-Team-mixed U 18
  Hannah Sperrer (Kumite-Einzel U16)
  Sie lag im Kampf um Bronze gegen eine Schweizerin 2 : 1 zurück, aber in den letzten Sekunden konnte sie noch punkten und gewann somit 3:2.
  Im Kata-Einzel U 16 belegte sie Platz 5.


Auch am Start war unser jüngster Sportler Shonthu Aazif, er belegte in der Kata-Einzel U10 den hervorragenden 5. Platz.
Den Abschluss machte Wilma Scheucher in der Kata-Einzel + 35. Sie gewann zum 9.Mal in Folge Gold, und belegte somit auch bei der 1. Österreichischen Shotokan-Meisterschaft den 1. Platz.

Ergebnisse von der 1. Österreichischen Shotokanmeisterschaft:

2. Plätze: James Sperrer Kata-Einzel U18
  Hannah Sperrer Kata-Einzel U 16
  Kata-Team-U18 mit Schäfl Verena u. Esther, Sperrer Hannah


Schäfl Esther, Schäfl Verena, Sperrer Hannah, Shonthu Aazif, Sperrer James, Scheucher Wilma

Tolle Erfolge bei den Czech Open und beim Internationalen Shotokan Cup 09!


Ende Mai 09 fuhren die Geschwister Sperrer Hannah und James der Karate Sportunion Altmünster mit dem Oberösterreichischen Landesverband nach Usti nad Labem (CZ) zu den Czech Open.


Es war ein anstrengendes Wochenende. Nach langer Busreise kamen sie um 22.30 Uhr dort an. Nicht nur die Busfahrt erwies sich als sehr anstrengend und langwierig, sondern sondern auch der Wettkampftag. Über 600 Sportler aus 12 Nationen waren am Start und die Oberösterreicher waren mit 5x Gold, 2x Silber und 5x Bronze sehr erfolgreich. Unter den Gewinnern der Bronzemedaillen konnte sich auch Sperrer James im Bewerb Kumite Herren Kadetten - 57 kg einreihen. Seine Schwester Sperrer Hannah belegte in der Kata-Freuen -Jugend den hervorragenden 7. Platz.

 

 

Großes Starterfeld mit 200 SportlerInnen bei der Sportunion Bundesmeisterschaft in Frankenmarkt.
Zahlreiche begeisterte Karateka zeigten ihr können. Dies auch 8 Sportlerinnen u. Sportler von der Karate-Sportunion Altmünster.
Sie kehrten auch diesmal mit tollen Platzierungen nach Hause - 2 Gold, 1 Silber u. 1 Bronze.

Erstmals am Start waren auch 3 Neulinge:
In der Miniklasse Kata-Einzel U 10 (15) war dies Shonthu Aazif, der die 1. Vorrunde gewann und dann noch in der Trostrunde die Chance auf den 3. Platz bekam, den er nur knapp verlor. Er belegte den ausgezeichneten 5.Platz.


Ebenso neu in der Kata-Einzel U 16 waren Westreicher Katharina u. Rotzinger Linda. Sie konnten so erstmals Meisterschaftsluft schnuppern. Alle drei entschlossen sich beim nächsten mal wieder mit zu machen.


Ebenfalls in Kata-Einzel U 16 war Schäfl Verena mit dabei. Sie verlor den Kampf um Platz drei knapp und belegte somit den 5. Platz.
Im Kata-Team U 16 mit Schäfl Verena u. Esther u. Sperrer Hannah, legten sie 2 tolle Katas hin und wurden mit Gold belohnt.


Sperrer James holte sich mit der WG (Altmünster, Schwanenstadt u. Wels) in Kata-Team U 16 Bewerb Silber. den 3. Platz belegte er nach einem sehr guten Kampf in der Trostrunde.


Wilma Scheucher legte noch eins nach und verteidigte ihren Titel vom Vorjahr bravourös. Sie holte sich in Kata-Einzel + 35 J. ebebfalls Gold.
Das war ein sehr erfolgreiches Jahr für die Karatekas der Sportunion Altmünster.


Wer für diesen Sport etwas neugierig geworden ist, kann gerne zum Schnuppertraining jeweils am Montag, um 18:15 Uhr im Turnsaal des SOS-Kinderdorfes in Altmünster kommen.

 

Schäfl Esther, Schäfl Verena, Sperrer James, Sperrer Hannah, Scheucher Wilma

 

 

Silber u. Bronze bei Österr. Karate Nachwuchsmeisterschaft

Am Samstag, den 18.Oktober fand die Österreichische Karate Nachwuchsmeisterschaft in Wien statt. Über 350 junge Athleten kämpften in den Kata- und Kumitebewerben um die begehrten Titel.


Altmünster war mit 5 SportlerInnen am Start.

 

Sperrer James von der Sportunion Altmünster gewann im Kata-Teambewerb mit der WG (Wettkampfgemeinschaft) Schwanenstadt-Altmünster Silber.
Das Kata-Team weiblich U 16, mit Schäfl V., Schäfl E. und Sperrer H. holte Bronze.


In den Kata-Einzel Bewerben kamen 3 in die Trostrunde, wobei Sperrer Hannah letztendlich den 7. Platz (32) belegte.
Schäfl Verena und Wolfschluckner Carmen schieden im Kampf um Bronze knapp aus und teilten sich den 5. Platz(20).

Im Kumitebewerb U16 -63kg verlor Sperrer J. den ersten Kampf mit 1:2.


Nur knapp musste er sich dann in einem sehr spannenden Kampf um den 3. Platz nach Verlängerung ebenfalls mit 1:2 geschlagen geben.
So manche Kampfrichterentscheidungen waren für einige Coaches nicht verständlich, obwohl es für andere offensichtlich war, dass diese Entscheidungen nicht korrekt waren.

 

Schäfl Esther, Sperrer Hannah, Schäfl Verena, Wolfschluckner Carmen, Sperrer James

 

 

Letzter Medaillenregen vor der Sommerpause für Joungsters der Karate Sportunion Altmünster.
Bei schönstem Wetter gab der Nachwuchs der Altmünsterer Karatekas in der Halle noch einmal vor der Sommerpause ihr bestes.
Die Ausbeute waren 2x Silber und 4x Bronze.


Wo menschliche Entscheidungen getroffen werden müssen, gibt es leider auch manchmal Fehlentscheidungen. Dies mussten wieder einmal auch unsere Joungsters zur Kenntnis nehmen.


Im Bewerb Kata-Einzel U14 gewann Sperrer Hannah die 2 Vorrunden überlegen und im Finale verlor sie knapp mit 1:2 und holte sich somit Silber.
Ebenfalls die Silberne errang sie im Kumitebewerb U 14. Der 1. Kampf war sehr spannend, den sie mit 8:7 für sich entschied. Der 2. Kampf glich dem 1., den sie aber mit 7:8 verlor.


Weiters gewann sie mit ihren Vereinskolleginnen (Schäfl Esther und Verena) im Team U16 die Bronzene. Wobei die Entscheidungen der Kampfrichter auch fraglich waren.


Im Bewerb Kata-Einzel U16 weiblich stellten sich die Schäfl Schwestern Esther u. Verena und Wolfschluckner Carmen ihren Gegnerínnen.Alle drei kamen in die Trostrunde und hatten die Chance auf Bronze. Verena verlor ihren Kampf u. belegte am Ende Platz 5.
Schäfl E. und Wolfschluckner C. mussten gegeneinander antreten. Diesen Zweikampf gewann Wolfschluckner C. und sicherte sich somit Bronze. Carmen machte sich selbst ein Geburtstagsgeschenk.


Den Abschluss machte Sperrer James in der Kata-Einzel U16 und Kumite U16, er holte sich 2x Bronze.
Unsere Jüngsten, ertsmals am Start belegten die Plätze: (5.) Humer Moritz Kata U12, (7.) Dumfart Cindy und (9.) Dumfart Angelina Kata U12.

 

Sperrer James, Schäfl Esther, Sperrer Hannah, Schäfl Verena, Wolfschluckner Carmen

 

 

3. Platz für Nachwuchs-Kata-Team der Karate-Sportunion-Altmünster bei Austrian Junior Open 08!

Zur Sommersonnenwende fanden in Walserfeld die Austrian Junior Open statt. Es fanden sich 611 Teilnehmer aus 15 Nationen ein um an diesem grandiosen Turnier teilzunehmen. Der Altmünsterer Karate-Verein entsandte 4 SportlerInnen.
Im Kata-Team Bewerb U16 mit Schäfl Verena, Schäfl Esther, Sperrer Hannah teilten sich die Altmünsterer hinter Luxemburg und Deutschland, den 3.Platz mit der Schweiz.


Sperrer James schied in der dritten Runde bei Kumite U16 (23 Starter) nach einer Fehlentscheidung der Schiedsrichter leider aus.Keiner der Schiedsrichter sah diese wertvolle Technik, die James in den letzten Sekunden machte, obwohl es von den Zuschauern und am Video klar ersichtlich war.


Er belegte am Ende den hervorragenden 5. Platz. Die selbe Platzierung erreichte er auch im Kata-Einzel U 16 Bewerb (36 Starter).Sperrer Hannah hatte ein starkes Starterfeld mit 44 Sportlerinnen. Sie musste sich mit 3:2 in der 2. Runde einer Schweizerin geschlagen geben. Wenn die Form so bleibt, wollen die jungen Karateka am 5. Juli bei der Sportunion Landesmeisterschaft in Traun noch einige Stockerlplätze erobern. Das wäre ein schöner Abschluss vor der Sommerpause.

 

Sperrer James, Schäfl Esther, Sperrer Hannah, Schäfl Verena

3x Gold und 1x Silber war die Ausbeute beim Internationalen Shotokan-Cup in St. Georgen.

Rekordteilnehmerfeld am Samstag, den 31.Mai 2008 beim 8.Internationalen Shotokan Cup Austria.
29 Vereine (365 Nennungen) aus Österreich, Deutschland und Rumänien kamen trotz Kaiserwetter in den schönen Attergau.
Das Niveau war nicht nur durch die Teilnahme vieler Nationalteamsportler sehr hoch, auch das aus Rumänien angereiste Team von Dinamo Bucharest war eine Bereicherung für den Wettbewerb.


Die SportlerInnen aus Altmünster bewiesen wieder einmal mehr ihre Stabilität.
Vormittag fanden die Kata-Bewerbe statt mit einem ernormen Teilnehmerfeld an SportlerInnen.


Im Kata-Team mixed U 16 mit Sperrer Hannah, Schäfl Verena und Schäfl Esther erreichten sie den hervorragenden 4. Platz.
Im Kata-Einzel U 16 verlor James Sperrer in der Trostrunde nur knapp und erreichte somit nicht das Finale der besten 4.
Schäfl Verena verlor auch in der Trostrunde und belegte Platz 5. Ihre beiden Vereinskolleginnen Wolfschluckner Carmen und Schäfl Esther schieden leider in der 1. Runde aus.


Die ältere Generation der Karate Sportunion Altmünster war auch am Start.
Sperrer Christian, Pfundner Günther u. Scheucher Wilma holten sich ebenfalls die Goldmedaille im Kata-Team-mixed + 35.
Die nächste Goldmedaille sicherte sich Wilma Scheucher im Kata-Einzel + 35.


Am Nachmittag begeisterten junge Karatesportler bei den Kumitebewerben mit hohem technischem Können.
Hannah Sperrer legte noch eins drauf und erkämpfte sich im Kumitebewerb U 14 die Goldmedaille durch Punktesieg.


James Sperrer kämpfte im Finale gegen einen Salzburger und verlor ihn knapp. Am Ende holte er sich die Silbermedaille.
Das war eine gute Vorbereitung für die am 21. Juni 08 stattfindenden Austrian-Junior-Open in Salzburg, wo die jungen Karateka der Sportunion Altmünster daran teilnehmen.

 

v.r.n.l. Schäfl Esther, Sperrer Christian, Sperrer Hannah, Schäfl Verena, Pfundner Günther, Wolfschluckner Carmen, Scheucher Wilma

 

 

Beim 7. Internationalen Karate-Shotokan Cup in St. Georgen kehrten die SportlerInnen der Karate-Sportunion Altmünster mit 7 Medaillen (2x Gold, 2x Silber, 3x Bronze) heim.

 

Bei einer sehr gut organisierten und ausgerichteten Meisterschaft waren 9 Karatekas der Sportunion Altmünster am Start und bewiesen wiedereinmal mehr ihre gute Form und Stärke.


Sperrer Hannah setzte sich trotz großer Nervosität gegen ihre Gegnerinnen durch und gewann somit Gold in der Altersklasse U 14.
Ihr Bruder James Sperrer hatte im Einzelbewerb leider Pech, setzte sich aber im Kata-Team mixed U18 - U 21 mit Moser Andreas und dem Gmundner Kienesberger Robert durch und sie holten Silber.


Moser Andreas belegte Platz 4 in Kata-male Sen.


Das Kata-Team weibl. U 16 mit Schäfl E., Schäfl V., u. Pfundner Belinda verpassten nur knapp die Bronzemedaille, sie mussten sich mit Platz 4 begnügen. Pfundner Bellinda erkämpfte sich noch in Kumite-weibl. U 16 die Bronzemedaille.
Blakolmer Rene holte sich in den Bewerben Kata-male U18 sowie Kumite-male U 18 jeweils Bronze.
Die Älteren der Altmünsterer ließen es sich natürlich nicht nehmen auch an den Start zu gehen. Sperrer Christian startete in Kata-Einzel male +35 und belegte Platz 5.


Er holte aber mit den Kata-Team-mixed + 35 mit Pfundner Günther und Scheucher Wilma noch Bronze.
Scheucher Wilma holte sich zum 7. mal in Folge in der Kata-female + 35 Gold.
Dies beweißt doch, dass man für diesen Sport nie zu alt ist.

 

v. li. n. re. Kienesberger Robert (Karate-Sportunion Gmunden , Sperrer James, Moser Andreas, SperrerHannah, Pfundner Günther, Blakolmer Rene, Scheucher Wilma, Sperrer Christian

Bei der heurigen Sportunion Landesmeisterschaft am Sonntag, 17. Juni in Frankenmarkt kamen die Karateka der Sportunion Altmünster zwar nicht mit Gold nach Hause, dafür aber gab es 6 x Vize-Union-Landesmeister und 3 Bronzemedaillen.

Großartig waren die Leistungen der 5 Sportler und Sportlerinnen.

 

Sperrer Hannah wurde Vize - Union Landesmeisterin in Kata-Einzel U14 und Kumite-Einzel U 14.

Ihr Bruder Sperrer James wurde Vize-Union Landesmeister in Kata-Team gemeinsam mit Moser Andreas und dem Gmundner Kienesberger Robert. In der Kata-Einzel U 16 belegte James den 3. Platz.

 

Blakolmer Rene wurde auch Vize- Union Landesmeister in Kata-Einzel U 18.

Moser Andreas wurde in Kumite-Einzel Sen - 65 kg Vize-Union Landesmeister und belegte in Kata-Einzel sen.den 3. Platz.

Unser Neuling Kramer Manuel holte die 3. Bronzemedaille in Kumite-Einzel sen - 65 kg.

 

Das vom Karate-Verein Kiai Frankenmarkt sehr gut organisiertes Karateturnier war für die 5 Sportler/In eine sehr gute Gelegenheit sich für das kommende Wochenende vorzubereiten. Am Samstag, 23. Juni werden in Salzburg - Walserfeldhalle die Austrian-Junior-Open durchgeführt. Eine tolle Sache und Herausforderung. Es sind zur Zeit 800 Nennungen registriert und Sportler aus ganz Europa werden erwartet.

 

Vorne: v.l.n.r. Sperrer Hannah,  Sperrer James
Hinten: v.l.n.r. Kramer Manuel, Blakolmer Rene, Moser Andreas

Bei den Karate Staatsmeisterschaften in Lauter ach (Vorarlberg) zeigte der Nachwuchs aus Altmünster sein ganzes Können. Im Kata-Team U16 weiblich holten Verena Schäfl, Esther Schäfl und Belinda Pfundner die Silbermedaille. In den Einzelbewerben kämpfte sich Hannah Sperrer (U12) in einem starken Feld (45 Starter) ins Viertelfinale vor, ihr Bruder James (U14) gewann zwei Runden und schied im Achtelfinale aus. Den Kata Einzel U14-Bewerb beendete Verena Schäfl auf Rang sieben. Ihre Schwester belegte Platz neun ebenso wie Belinda Pfimdner im U16-Bewerb. Andreas Moser (U21) und Rene Blakolmer (U18) belegten jeweils Platz sieben.

Kampfstarkes Trio: Belinda Pfunder, Esther Schäfl und Verena Schäfl

3x Gold, 2x Silber und 5x Bronze für die SportlerInnen der Karate Sportunion Altmünster!

 

Toller Erfolg der Karateka der Sportunion Altmünster bei der OÖ Nachwuchs-Meisterschaft, im neu eröffneten Budokan in Wels. Eine rege Teilnahme an SportlerInnen war bei dieser Meisterschaft.

 

 

Die Altmünsterer waren nicht nur im Kata-Bewerb wieder mehr als erfolgreich, sondern auch im Kumite (Kampf).
Hannah Sperrer sorgte für die erste Goldmedaille. In der Kata-Einzel U 12.(20 Starterinnen)


Die zweite Goldene sicherte sich das Kata-Team weibl. U 16 mit
Chornitzer Beatrice, Schäfl Esther und Pfundner Belinda.


Die dritte Goldene gewann Moser Andreas in Kata-Einzel U21.

 

 

Die Silbermedaille eroberte das Kata-Team weibl. U 14 mit Spießberger
Elisabeth, Wolfschluckner Carmen und Schäfl Verena.


Ebenfalls Silber holte sich Pfundner Belinda in Kumite U16.

 

Bronze im Kata-Einzel U 18 ging an Blakolmer Rene, der in einer sehr
starken Gruppe kämpfte. Er gewann die erste Runde und musste sich leider
um den Einzug ins Finale einem Nationalteamkämpfer geschlagen geben.

 

 

Sperrer James gewann gleich zwei mal die Bronzemedaille, in der Kata-Einzel U14 und in Kumite.
Seine Schwester Sperrer Hannah holte sich im Kumite auch noch die Bronzemedaille.
Ebenfalls mit der Bronzemedaille wurde Moser Andreas in Kumite open U 21 belohnt.

 

v.li.n.re. hockend: Sperrer Hannah, Pfundner Belinda, Schäfl Esther, Chornitzer Beatrice
v.li.n.re. stehend: Sperrer James, Wolfschluckner Carmen, Blakolmer Rene, Schäfl Verena, Moser Andreas, Spießberger

 

 

 

 

Sportunion Bundesmeisterschaften in Salzburg

Union Altmünster: 1x Gold und Bronze


Drei SportlerInnen der Karate Sportunion Altmünster waren bei den Karate-Union-Bundesmeisterschaften in Salzburg am Start. Belinda Pfundner schied bereits in der Vorrunde aus. Rene Blakolmer kam im Kata-Einzel U 18 durch ein Freilos in die nächste Rund, wo er gegen den späteren Bundesmeister verlor, was den Gewinn der Bronzemedaille bedeutete.


R. Blakolmer und drei weitere SportlerInnen der Karate Sportunion Altmünster wurden für ihre Leistungen für das Karat-Kadertraininslager nominiert.
Wilma Scheucher gewann die Goldmedaille in der Kata-Einzel weibl. + 35.

Wilma Scheucher und Rene Blakolmer
 

Sehr gute Erfolge für die Karateka der Sportunion Altmünster mit 11 Medaillen (3 Gold, 3 Silber, 5 Bronze) bei der österr. Karate-Shotokan-Meisterschaft in St. Georgen.

 

Mehr als 220 Sportlerinnen und Sportler aus 34 Vereinen aus dem ganzen Bundesgebiet kamen am Samstag in die Attergauhalle, wo unsere Karate-Kollegen der Sportunion Attergau einen sehr ansprechenden Rahmen für Höchstleistungen in den sportliche Wettkämpfen geschaffen hatten.
Darunter auch die Sportler und Sportlerinnen der Karate Sportunion Altmünster.

 

Die erfolgreichste der Altmünsterer war Sperrer Hannah mit 4 Medaillen. Sie war bei 5 Bewerben im Einsatz. Bei den Cadetten Kata-Einzel siegte Hannah klar um 4 Zehntel Punkte vor der Grieskirchnerin Franzmair und der St. Pöltnerin Gülsüm.
In Cadetten Kumite erreichte sie den 3. Platz.


Ebenfalls den 3.Platz holte sie sich bei den Junioren Kata-Einzel. Eine große Leistung bot sie dann bei den Senioren Kata-Einzel, wo sie hinter Schachl aus Attergau den sehr guten 2. Platz erreichte.


Sperrer H. holte noch im Kata-Team Sen. mit Schäfl Verena und Scheucher Wilma Bronze.

Rotzinger Linda war in Kata-female sen. B am Start und reihte sich zwischen 3 Grieskirchnerinnen auf den 2. Platz ein.
Mit ihren Vereinskolleginnen im Kata-Team mit Kamesberger Helena und Bolter Lisa erreichten sie bei den Junior Ladies den 3. Platz.

 

Werl Hans-Jürgen konnte seine Titel vom vorigen Jahr verteidigen, er gewann den Bewerb Kata-male-Sen. B vor Meixner (St. Pölten) und Ranisavic (Schwanenstadt).


Sein Vereinskollege Dr. Hufnagl Alois der erstmals am Start war erreichte in disem Bewerb den ausgezeichneten 3. Platz.

Sperrer James schied im Bewerb Junior Kata-Einzel im Viertelfinale gegen den späteren Sieger Auinger (St. Georgen) aus.


Im Junior-Kumite Bewerb stand er im Finale wieder Auinger gegenüber und verlor nur knapp, er musste sich mit Silber zufrieden geben.

Shontu Aazif schied leider in der Kata U 12 in Runde 1 aus. Ebenso großes Pech hatte Berent Lucas im Bewerb Kata U 16, er rutschte 2x fast weg und schied auch in Runde 1 aus.

 

Scheucher Wilma holte sich zum wiederholten Male Gold in der Kata-Einzel +35.

 

v.r.n.li. Kamesberger H., Sperrer J., Rotzinger L., Bolter L.,

Dr. Hufnagl A., Berent L., Schäfl V., Werl H.J., Sperrer H., Scheucher W.

Internationaler Shotokan-Cup in St. Georgen!

 

Diese Meisterschaft ist immer sehr stark besucht und sehr gut organisiert. Trotz der großen Anzahl in den verschiedenen Altersklassen konnten sich einige SportlerInnen der Karate Sportunion Altmünster durchsetzen und ernteten 1x Gold, 1x Silber und 2x Bronze.

 

 
Kata-Team Herren 2.Platz  
Moser Andreas 3.Platz
 
Wilma Scheucher 1.Platz

Sportunion Landesmeisterschaften in Kirchdorf

9 Medaillen für Karate Sportunion Altmünster


Bei den Karate-Sportunion-Landesmeisterschaften  vor der Sommerpause heimsten die SportlerInnen von Altmünster noch einige Medaillen ein.


1.Platz  Muhr Alexander – Kata-Einzel-Unterstufe
1.Platz  Sperrer James – Kata-Einzel-U 14
2.Platz  Sperrer James – Kumite-Einzel-U 14
2.Platz  Blakolmer Rene, Moser Andreas, Preinstorfer Gerhard - Kata-Team-Herren
2.Platz  Spießberger Elisabeth, Schäfl Verena, Wolfschluckner Carmen – Kata-Team-U 14
2.Platz  Pfundner Belinda – Kumit-Einzel-U 14
3.Platz  Blakolmer Rene – Kumite-Einzel-U 18
3.Platz  Blakolmer Rene – Kata-Einzel-U18
3.Platz  Chornitzer Beatrice, Schäfl Esther, Pfundner Belinda – Kata-Team-U 14

 

Nachwuchs der Karate-Sportunion Altmünster bestätigte seine gute Form!
 

Eine sehr gute Leistung gelang Blakolmer Rene im Bewerb Kata-Einzel Herren. Er gewann mit 2:1 die 1.Vorrunde gegen einen starken Gegner aus Schwanenstadt, die 2.Vorrunde klar mit 3:0 und im Kampf um das Finale musste er sich geschlagen geben. Blakolmer R. siegte dann klar in der Trostrunde und sicherte sich somit die Bronzemedaille. Sein Vereinskollege Moser A. verlor die 1. Runde gegen den späteren Kyu-Landesmeister und vergab dann in der Trostrunde die Chance auf Bronze.

 

Bronze für Blokolmer Rene bei den Karate-Kyu-Landesmeisterschaften.
 
Sperrer Hannah, welche bei den Österreichischen
Nachwuchs-Staatmeisterschaften in der Kata-Einzel U 12 den 3. Platz belegte.
 
Sperrer Hannah ist in den Oberösterreichischen Nachwuchs-Landeskader aufgenommen worden.